Mittwoch, 13. April 2016

Oh mein Gott....Spam-Bots - Hilfe naht!!

Kennst Du das? Stolz wie Bolle siehst Du Dir Deine Google-Analytics-Kurve an und stellst den achso großen Zuspruch , den Deine Seite überall auf dieser Welt findet, fest…


Soweit, so gut – genieße diesen Moment,

denn nun kommt die Ernüchterung auf dem Schlag. Bist Du bereit, sitzt Du, liegen die Taschentücher bereit und hast Du die Telefonnummer Deines Psychiaters bereits herausgesucht und bereitgelegt?

Dann bist Du jetzt bereit für die Wahrheiten des Lebens und eine Lösung Deines, nein unseres Problems:


Sie machen unsere Besucherstatistiken sinnlos, sie tauchen mit tausenden an Seitenzugriffen auf, sie sind unsichtbar, sie schmecken nicht und sie will niemand haben.
Durch geeignete Filtereinstellungen wurde die Seite wieder "sauber"
 

Spam-Bots nennt man diese kleinen unheimlichen Biester, vor denen uns schon unsere Eltern gewarnt haben.
Ich ärgere mich ständig über diesen – gestattet mir diesen Ausdruck – Mist, weil dieser Müll meine Auswertung meiner Nischenseite mittels Google-Analytics zunächst sinnlos macht. Will ich aber besser werden, will ich Verbesserungen erkennen, dann brauche ich verlässliche Werte. Und auf meiner frisch im Rahmen der aktuellen Nischenseitenchallenge angelegten Website möchte ich das einfach nicht haben.


Aber ich habe eine Lösung gefunden, um Analytics einigermaßen sauber zu bekommen.

Lies einfach weiter…





Zehn Bots oder Crawler tummelten sich kürzlich auf meiner Nischenseite aus dem Teilnahmejahr 2015 www.heckenscherekaufen.de herum und taten nichts mehr als meine Werte spürbar zu verfälschen.
Zehn Spam-Bots schaffen schon einen kräftigen "Besucherschub"
Hunderte an Seitenaufrufen und viele davon mit einer Aufenthaltszeit von 0,00 Sekunden. Welch ein Alptraum, wenn man sich vorstellt, dass Google meine Seite genauso analysiert, wie ich es mit Analytics mache.

Schlussfolgerung muss doch dann lauten:
ach, wenn die Besucher nur 0,00 Sekunden auf der Seite bleiben, dann sagt das ja schon viel über die Qualität der Seite aus…schwupp…abgerutscht im Ranking.

Ausschluss über Analyse-Filter

Mich verärgern diese Spam-Bots einfach sehr und ich wollte sie aus der Google-Analyse entfernt haben. Also musste ich einen Weg finden, um sie jetzt von der Statistik fernzuhalten.
Ich habe dazu in der Analytics-Filter-Einstellung für jeden bot einen eigenen Filter angelegt.

Es lohnt sich tatsächlich, denn diesem Filtereinsatz und ein wenig Abwarten (gib Google mindestens zwei Tage Zeit) sind die Spam-Bots aus meiner Statistik verschwunden.

Verweildauer der Spam-Bots
Jedenfalls für mich nicht mehr sichtbar, die Daten bleiben natürlich trotzdem in Google-Analytics. Vorhanden. Ob die Damen und Herren von Google die Analyse bei der Bewertung der Domain einfließen lassen, kann ich nicht sagen.

Wobei es bemerkenswerterweise einem Spambot auf meiner Seite so gut gefallen hat, dass er 1 Minute und 12 Sekunden dort verblieben ist. Wenn das nicht einmal "Lob aus berufenem Munde " ist :-) .

Ich zähle auf die Professionalität im Hause Google, dass diese Spam-Bots dort bekannt sind und kaum Einfluss auf die Bewertung meiner Seite haben…ich hoffe es.

Und bevor ich es vergesse und Du Dich gerade zurücklegen solltest: schau regelmäßig nach und aktualisiere Deine Filter, denn diese kleinen Biester sind gerissen und haben viele, viele kleine und große Geschwisterchen.

Und am Ende meines kurzen Beitrages noch der dezente Hinweis zur Ernsthaftigkeit so mancher Analyse:
Traue nur einer Statistik, die Du selbst gefälscht hast :-)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen